Minden-Lübbecker Nachwuchsvoltigierer haben EM in Ungarn im Visier

Beim Preis der Besten in Warendorf im Mai entscheidet sich, welche Einzelvoltigierer, Gruppen und Pas-de-Deux Ende Juli zu den U21-Europameisterschaften im ungarischen Kasposvar reisen werden. Am Start sein werden in Warendorf am DOKR-Bundesstützpunkt Voltigierer aus nahezu allen Landesverbänden. Paula Waskowiak vom VV Volmerdingsen geht als Vorjahressiegerin bei den U18-Damen ins Rennen. Philipp Goroncy (RFV Wehdem-Oppendorf) wird seinen Titel bei den U18-Herren nicht verteidigen können. Er startet jetzt jedoch im U21-Lager. Des Weiteren aus Minden-Lübbecke dabei sind die U18-Einzelvoltigiererinnen Neele Angelbeck (RFV Wehdem-Oppendorf) und Lene Froböse (VV Volmerdingsen). Ebenfalls nominiert wurde Salome Schnake (VV Volmerdingsen). Sie startet in der U14-Prüfung, dem Preis der Zukunft. Wir drücken allen die Daumen.

Ponyreiterin Sophie Luisa Duen startet bei Preis der Besten-Sichtung in Hagen

Für die jungen Dressurtalente steht vor dem Preis der Besten in Warendorf noch ein Sichtungsturnier im April in Hagen am Teutoburger Wald auf dem Hof Kasselmann auf dem Programm. Zum Kreis der nominierten Paare gehören aus Minden-Lübbecke Sophie Luisa Duen (RVV Bad Oeyhausen) mit Del Estero NRW und DSP Cosmo Royale in der Altersklasse „Ponyreiter“. Wir drücken ihr die Daumen.

Trainerfortbildung für Trainer des KRFV: Pferdegerechte Ausbildung junger Pferde

Trainerfortbildung für Trainer des Kreisreiterverbandes Minden-Lübbecke e.V.

am 29.03.2022 beim RV Herzog Wittekind Oberbauerschaft e.V.

Pferdegerechte Ausbildung junger Pferde

Eine pferderechte Ausbildung junger Pferde stellt die Weichen für deren weiteren Zukunft. Bei jedem Schritt in der Erziehung muss an die Zukunft gedacht werden. Als ersten Aspekt sollte das Pferd Vertrauen und Respekt gegenüber dem Menschen gewinnen. Die wichtigsten Voraussetzungen, die entscheidend für den Erfolg hierbei sind, ist die Fachkompetenz im Umgang und beim Anreiten eines jungen Pferdes. Hanno Vreden geht in diesem Seminar mit unterschiedlichen Reitern und Pferden unterschiedlichen Ausbildungsstandes auf die Ausbildung junger Pferde in aufeinander aufbauenden Stufen ein. Dabei werden der körperlichen Entwicklungsstand, Psyche und Veranlagung gleichermaßen berücksichtigt.

Das Seminar findet auf der Vereinsanlage des RV Herzog Wittekind Oberbauerschaft e.V. (Lage 26, 32609 Hüllhorst) unter der Leitung von Hanno Vreden statt. Beginn 18:00 Uhr, Ende ca. 21:00 Uhr.

Die Fortbildung wird mit 3 Lerneinheiten als Nachweis der Fortbildung der DOSB-Trainerlizenz anerkannt.

Teilnahmegebühr 30,- Euro

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt.

Anmeldeschluss: 28. März 2022

Anmeldungen (Name; Adresse; Geburtsdatum, Reitverein; Telefonnummer)

bitte an: KRFVMI-LK_Anmeldung@web.de

Die Teilnahme wird verbindlich nach Zahlung der Teilnahmegebühr bestätigt.

Bankverbindung: DE42 49051285 0004 0050 05

Bei Zahlung bitte angeben: Teilnehmer / Trainerfortbildung 29.03.2022

Kontakt bei Rückfragen: Stefani Rabiega (Stefani.Rabiega@web.de / Mobil 0171/2086280)

Vereinswochen des Pferdesportverbandes Westfalen

Mit den „Vereinswochen“ im März lädt der Pferdesportverband Westfalen Vereinsvorstände und ehrenamtlich Engagierte zu einer Online-Veranstaltungsreihe ein. An mehreren Abenden werden Fragestellungen in den Blick genommen, die für den Vereinsalltag wichtig sind. Beginn der etwa eineinhalbstündigen Web-Konferenzen ist jeweils um 18.30 Uhr. Die Teilnahme ist für Vertreterinnen und Vertreter der Mitgliedsvereine im Pferdesportverband Westfalen kostenfrei.

3. März: Die Jugendordnung: Was kann, darf, muss und soll?

7. März: Die Vereinssatzung: Grundlagen und Gestaltungsmöglichkeiten

9. März: Buchführung im Verein: Das ABC und die wichtigsten Eckpfeiler

14. März: Der neue Sportversicherungsvertrag: Was hat sich verändert?

15. März: Vereins-Förderprogramme in Nordrhein-Westfalen: Ein Überblick

17. März: Instagram: Grundlagen und Erfahrungsaustausch

21. März: Zeig dein Profil – So hilft das Projekt bei der Vereinsentwicklung

Weitere Infos und Anmeldungen gibt es direkt unter diesem Link

Dr. Wolfgang Kluge ist verstorben

Wir trauern um den großen Pferdefreund und geschätzten Pferdefachmann

Plötzlich und unerwartet ist Dr. Wolfgang Kluge aus Hille im Alter von 67 Jahren am 31. Dezember verstorben. Der Vorsitzende der Westfälischen Pferdezüchter im Kreis Minden-Lübbecke und Herford hinterlässt eine große Lücke. Mit seinem Sachverstand hat er sich unter Pferdesportlern und Züchtern gleichermaßen einen Namen gemacht. Dabei war der gebürtige Lipper eher ein Mann der leisen Töne, dessen Worte und verlässlicher Charakter jedoch stets geschätzt wurden.

Neben seinem Hauptberuf als Tierarzt brachte sich Dr. Wolfgang Kluge mit viel Engagement und großer Fachkompetenz ehrenamtlich in der Pferdezucht und im Pferdesport an vielen Stellen ein. Als Turnierfachmann war er am Richtertisch bei Dressur-, Spring-, Vielseitigkeits- und Jungpferdeprüfungen anzutreffen. Im Westfälischen Pferdestammbuch gehörte Dr. Wolfgang Kluge unter anderem als Vorsitzender dem Zuchtausschuss Reitpferd an. Wichtig waren dem Züchter die Stuten- und Fohlenschauen vor Ort. Besonders geschätzt war seine Expertise bei der Pferdebeurteilung. An großes Anliegen war dem Hiller zudem die Ausbildung und Schulung von Zuchtrichtern. Im Pferdezuchtverein Minden-Lübbecke/Herford war Dr. Wolfgang Kluge seit Jahren zweiter stellvertretender Vorsitzender. Zusätzlich wirkte der Familienvater im Vorstand des Kreisreiterverbandes Minden-Lübbecke als Tierschutzbeauftragter mit.

Wir sind sehr traurig über den plötzlichen und unerwarteten Verlust. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.

Minden-Lübbecker Pferdesportler im Bundeskader

Die Disziplin-Ausschüsse des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) haben die Bundeskader für 2022 berufen. Aus Minden-Lübbecke haben einen Platz erhalten:

Fahren:
Dennis Schneiders (PSG Gewe Minden) – Championatskader Zweispänner
Jaqueline Walter (PSG Gewe Minden) – Perspektivkader Pony-Vierspänner (PK1)
Christof Weihe (PSG Gewe Minden) – Perspektivkader Pony-Zweispänner (PK1)

Voltigieren:
Philip Goroncy (RFV Wehdem-Oppendorf) – U21-Nachwuchskader (NK1)
Paula Waskowiak (VV Volmerdingsen) – U18-Nachwuchskader Damen (NK1)

Wir gratulieren!

Ab dem 24. November gelten neue Corona-Regeln

Zu den wesentlichen Änderungen der neuen Corona-Schutzverordnung in NRW gehört die Einführung der 2G-Regel in allen Bereichen, die der Freizeit zugeordnet sind. Dazu gehört auch der Sport. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre sind von der 2G-Regel ausgenommen.

Was eigentlich klar und deutlich klingt, bringt in dem einen oder anderen Fall doch Fragen mit sich. Antworten und Konkretisierungen findet ihr wieder auf der Corona-Themenseite des Pferdesportverbandes Westfalen

https://www.pferdesportwestfalen.de/corona-virus-1#c5649

Stellenanzeige unseres Sponsors Horse-Pferdesportsysteme

im Interesse unseres Sponsors unterstützen wir gerne mit der Veröffentlichung der Stellenanzeige:

Pferde sind auch Ihre Leidenschaft? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Wir bieten individuelle, maßgeschneiderte Lösungskonzepte, von Pferdeboxen über Führanlagen bis hin zu Aquatrainern. Unsere Produkte für Stallanlagen, Pferdeställe und Reitvereine werden individuell nach Kundenwunsch und unter Berücksichtigung der baulichen Gegebenheiten gefertigt. Vielschichtiges technisches Wissen kombiniert mit umfangreichen Kenntnissen im Pferdesport garantiert unseren Kunden Sicherheit, Qualität und Erfolg. 

Wir suchen: Vertriebsmitarbeiter (m/w/d) Innendienst

Continue reading Stellenanzeige unseres Sponsors Horse-Pferdesportsysteme