Kombi-Ausbildung Trainerassistent und Juleica // Anmeldeschluss ist der 20. September

Im Herbst 2019 bieten Pferdesportverband Westfalen, Kreissportbund und Kreisreiterverband zum ersten Mal in Minden-Lübbecke eine kombinierte Ausbildung aus Trainerassistent und Grundlagenqualifizierung in der Jugendarbeit („Juleica“) an. Anmeldeschluss ist der 20. September.

Ziel der Qualifizierung ist es, Jugendlichen zwischen 16 und 26 Jahren einen guten und zeitgemäßen Start in ihre Multiplikatoren- und/oder Trainerkarriere zu ermöglichen. Dazu werden die Inhalte des Trainerassistenten gemäß APO mit den Aufgaben von Jugendleitern/Gruppenhelfern verknüpft – und das mit ganz viel Praxisbezug.

Neben den Basics wie Grundlagen der Trainings- und Bewegungslehre und der Gruppenleitung werden gemeinsam in Workshops Bewegungsangebote für Kinder und Jugendliche sowie Ideen zur kreativen Gestaltung von begleitenden Angeboten rund ums Pferd entwickelt und ausprobiert, Projekte geplant, Projekte geplant sowie Sozialkompetenz und das kommunikative Know-how gestärkt. Der Partner Pferd wird dabei immer wieder mit einbezogen.

Weitere Infos zu Inhalten, Voraussetzungen, Kosten, Terminen und Anmeldung gibt es hier:

Ausschreibung und Anmeldung

Wehdem-Oppendorfer Einzelvoltigierer gehören zu Deutschlands Top Ten

Eileen Siekmeier und Nathalie Döhnert vom RFV Wehdem-Oppendorf voltigierten sich jetzt bei den Deutschen Meisterschaften im hessischen Alsfeld in Deutschlands Top Ten. Auf dem Pferd Hendrikx an der Longe von Antje Döhnert sicherten sich die beiden Einzelvoltigiererinnen aus Stemwede in der Damenkonkurrenz nach Pflicht, Kür 1, Technikprogramm und Kür 2 im Endergebnis Rang 7 und 9.

Das Wehdem-Oppendorfer S-Team erreichte nach Pflicht und erster Kür das Finale und rangierte nach der zweiten Kür im Gesamtergebnis auf Platz 13. In der Pflicht holten Simona Brune, Louisa Winkelmann, Nathalie Döhnert, Marie Gottkehaskamp, Charlotte Bosse und Tabea Hoffmann auf Emil an der Longe von Antje Döhnert mit Rang sechs sogar eine Top Ten-Platzierung.

Gold, Silber, Bronze für Minden-Lübbecker Voltigierer

Paula Waskowiak vom VV Volmerdingsen ist neue Westfalenmeisterin im Einzelvoltigieren bei den Junioren. Bei den Meisterschaften jetzt in Brakel turnte sie auf Paint Ball an der Longe von Tabea Struck unangefochten zur Goldmedaille.

Die Silbermedaille ließ sich das Juniorteam vom RFV Wehdem-Oppendorf bei den Teams umhängen. Die Gruppe voltigierte auf Rasputhin an der Longe von Antje Döhnert. Der VV Volmerdingsen mit Tabea Struck und dem Pferd Le Beau freute sich über Bronze.

Bei den Doppelvoltigierern siegten Mandy Rosenbohm und Pia Hubert vom RFV Wehdem-Oppendorf. In der Junior-Trophy der neun bis 13-jährigen Einzelvoltigierer hatte Lena Froböse vom VV Volmerdingsen die Nase vorn. Dritte wurde ihre Vereinskollegin Phoebe Bärwinkel.

Im Anschluss an die Meisterschaft nominierte der Pferdesportverband die Teilnehmer für die Deutsche Junior-Meisterschaft vom 12. bis 15. September in Krumke. Zum westfälischen Aufgebot gehören aus dem Kreis Minden-Lübbecke die Junior-Teams Wehdem-Oppendorf I und VV Volmerdingsen sowie die Einzelvoltigierer Paula Waskowiak (VV Volmerdingsen), und Neele Angelbeck (RFV Wehdem-Oppendorf. Als Duo dürfen Mandy Rosenbohm und Pia Hubert (RFV Wehdem-Oppendorf) nach Krumke reisen.

Gold für Eileen Siekmeier // Minden Lübbecker Voltigierer bei Westfälischer Meisterschaft erfolgreich

Eileen Siekmeier vom RFV Wehdem-Oppendorf ist neue Westfalenmeisterin. In der Einzelwertung der Damen holte sie in Münster-Amelsbüren den Titel. Die Sportlerin, die im vergangenen Jahr auf dem Bronzerang lag, turnte auf Hendrikx an der Longe von Antje Döhnert zur Goldmedaille. Vorjahressiegerin Nathalie Döhnert vom RFV Wehdem-Opendorf wurde diesmal Vierte. Auch sie turnte auf Hendrikx, vorgestellt von Antje Döhnert.

Das S**-Team vom RFV Wehdem-Oppendorf landete direkt hinter dem Podest auf Rang vier. Vorgestellt wurde die Mannschaft von Antje Döhnert auf Louando B. Auf dem Goldrang strahlte erneut Titelverteidiger Altena.

Sabrina Sühring und Tabea Hoffmann vom RFV Wehdem-Oppendorf erreichten Platz vier in der Landesmeisterschaft der Doppelvoltigierer (Longenführer: Saskia Steinkuhle, Pferd Emil).

Ebenfalls Rang vier gab es im Westfalenpokal der M*-Gruppen für die erste Mannschaft vom RVV Bad Oeynhausen auf Compasio an der Longe von Marina Hoge. Dahinter auf Rang fünf landeten das Team III vom RFV Wehdem-Oppendorf mit Emil und Saskia Steinkuhle.

Im Anschluss an die Meisterschaft nominierte der Pferdesportverband Westfalen die Voltigierer für die Deutsche Meisterschaft vom 8. bis 11. August im hessischen Alsfeld. Aus dem Kreis Minden-Lübbecke sind dabei die S**-Gruppe vom RFV Wehdem-Oppendorf sowie Eileen Siekmeier und Nathalie Döhnert.

Neele Angelbeck auf Rang drei im Preis der Zukunft / Paula Waskowiak bei den Damen auf Rang sechs

Neele Angelbeck vom RFV Wehdem-Oppendorf hat erst in diesem Jahr mit dem Einzelvoltigieren begonnen. Im Preis der Zukunft, dem bundesweiten Wettbewerb für Nachwuchstalente im Alter von 12 bis 14 Jahren im Rahmen des Preises der Besten in Warendorf, zeigte die 13-jährige Schülerin jetzt, was in ihr steckt. Nach dem Pflichtdurchgang sortierte sie sich auf dem Pferd Hendrikx mit Antje Döhnert an der Longe zunächst auf Rang vier ein. Mit ihrer Kür zur Musik des Disneyfilms „Findet Dori“ verbesserte sie sich in der Gesamtwertung auf Rang drei. Mit dieser Leistung ist Neele Angelbeck bereits vor dem letzten Qualifikationsturnier für die Landesmeisterschaft der Junioren am 20. Und 21. Juli in Brakel qualifiziert.

Aus dem Kreis Minden-Lübbecke war außerdem Paula Waskowiak (VV Volmerdingsen) am Start. Die Juniorin erreichte im Preis der Besten im Einzelvoltigieren der Damen mit Paint Ball und Tabea Struck an der Longe den sechsten Platz.

Beim Preis der Besten trifft sich die Elite der jungen Pferdesportler der Disziplinen Dressur, Springen und Voltigieren. Die neben den Deutschen Jugendmeisterschaften bedeutendste Nachwuchsveranstaltung in Deutschland bietet den Bundestrainern einen ersten Überblick über den aktuellen Leistungsstand im Hinblick auf die bevorstehende Saison und die Europameisterschaften.

Preis der Besten: Bühne frei für die Stars von morgen

Vom 24. bis 26. Mai misst sich der Top-Nachwuchs in Dressur, Springen, Vielseitigkeit und Voltigieren in Warendorf. Der „Preis der Besten“ ist neben den Deutschen Jugendmeisterschaften das bedeutendste Nachwuchsturnier im Pferdesport und ein entscheidender Meilenstein in Richtung der Nachwuchs-Europameisterschaften. In vier Disziplinen und bis zu vier Altersklassen werden insgesamt 15 Besten-Titel vergeben: vier in der Dressur, vier im Springen, drei in der Vielseitigkeit und vier im Voltigieren.

Aus dem Kreis Minden-Lübbecke sind dabei:
Sophia Luisa Duen (Reit- und Voltigierverein Bad Oeynhausen, Dressur Pony)
Paula Waskowiak (VV Volmerdingsen, Einzelvoltigieren)
Neele Angelbeck (RFV Wehdem-Oppendorf, Einzelvoltigeren Preis der Zukunft)

Voltigieren: Kids-Cup und Childrens Trophy 2019

Durch den Kids-Cup und die Childrens Trophy Einzel- und Doppelvoltigieren soll die Nachwuchsarbeit im Voltigieren im Kreis gefördert werden. Ziel ist es, die Vereine zu motivieren, ihre Nachwuchsvoltigierer Turnierluft in breitensportlichen Wettbewerben schnuppern zu lassen. Hier geht es zu den Wertungsturnieren, Modus und Ergebnissen…

Continue reading Voltigieren: Kids-Cup und Childrens Trophy 2019

RFV Wehdem-Oppendorf in Reiterrevue

Die Reiterrevue sucht Deutschlands besten Reitvereine und stellt diese in einem Porträt vor. Den Anfang machte jetzt in der April Ausgabe der RFV Wehdem-Oppendorf. Herausgestellt wurde er für die jährliche Inszenierung eines Disney-Klassikers in der Reithalle. Einstudiert wird das Stück jeweils im Sommer innerhalb einer Workshop-Woche. Das Projekt schweisst Klein und Groß zusammen und das schon seit 13 Jahren.

Den gesamten Text gibt es hier:

https://www.krfv-minden-luebbecke.de/wp-content/uploads/2019/04/Reiterrevue-RFV-Wehdem-Oppendorf.pdf

Voltigieren – Kids-Cup und Childrens Trophy 2018

Voltigieren: Endstand Kids-Cup und Childrens Trophy 2018

Durch den Kids-Cup und die Childrens Trophy Einzel- und Doppelvoltigieren soll die Nachwuchsarbeit im Voltigieren im Kreis gefördert werden. Ziel ist es, die Vereine zu motivieren, ihre Nachwuchsvoltigierer Turnierluft in breitensportlichen Wettbewerben schnuppern zu lassen. Hier geht es zu den Wertungsturnieren, Modus und Ergebnissen…

Continue reading Voltigieren – Kids-Cup und Childrens Trophy 2018

Kreismeisterschaften Voltigieren 2018

Minden-Lübbecker Voltigierer ermitteln ihre Besten

Die Voltigierer vom RFV Wehdem-Oppendorf sind die Nummer eins im Kreis Minden-Lübbecke. Das unterstrichen die jungen Sportler jetzt eindrucksvoll bei der Kreismeisterschaft in der Oppendorfer Reithalle. Vier von fünf möglichen Titeln blieben in Stemwede. Gold holten zudem die Voltigierer vom VV Volmerdingsen.

Hier gibt es alle Ergebnisse zum Download:
Ergebnisse KM Voltigierer