Platz eins für Wehdem-Oppendorfer Duo-Voltigierer beim Pfingstturnier in Wiesbaden

Das Duo Adele Schröder und Sophie Wegener vom RFV Wehdem-Oppendorf hat mit einem Start-Ziel-Sieg das Doppelvoltigieren beim internationalen Pfingstturnier in Wiesbaden gewonnen. Die beiden turnten auf Hendrikx. An der Longe stand Saskia Kirsch.

Damit haben sich die amtierenden deutschen Vize-Meister den Traum erfüllt, einmal in Wiesbaden starten zu dürfen. Der Sieg ist die Sahnehaube obendrauf. Das Turnier im Schlosspark Biebrich ist etwas ganz Besonderes. Voltigiert wird unter freiem Himmel vor der herrlichen Schlosskulisse. Diesmal forderte das Regenwetter die Aktiven und ihre Pferde noch einmal besonders heraus.

Goldregen für Wehdem-Oppendorfer Voltigierer

Als letzte Disziplin in dieser Saison ermittelten jetzt die Minden-Lübbecker Voltigierer ihre Besten. Fünf Titel wurden in der Reithalle Oppendorf vergeben. Wir gratulieren allen Medaillengewinnern und bedanken uns beim RFV Wehdem-Oppendorf für das schöne Turnier.

Kreismeisterschaft der E-/A-/L-Gruppen:
1. RFV Wehdem-Oppendorf E-Team auf Louando B, Longe Sabine Peglow
2. RFV Wehdem-Oppendorf IV auf Stakkato’s Silas, Longe Andrea Holle
3. RV Pr. Ströhen III auf Rubin’s Boy, Longe Simone Verbarg-Wüllner

Einzelvoltigieren:
1. Neele Angelbeck (RFV Wehdem-Oppendorf) auf Highlight, Longe Antje Döhnert
2. Luna Noel Meyer (RFV Großer Weserbogen) auf Nureyev, Longe Katja Diehl
3. Lea Jobstfinke (RFV Wehdem-Oppendorf) auf Stakkato’s Silas, Longe Ann-Christin Mentrup

Nachwuchsgruppen Galopp-Schritt:
1. RFV Wehdem-Oppendorf X auf Hendrikx, Longe Lara Högemeier
2. VV Volmerdingsen Team 2 auf Castell de Fetan, Longe Frank Schmidt
3. VV Volmerdingsen Team 7 auf Wenglow, Longe Tabea Struck

Mini/Maxi-Schritt-Gruppen:
1. RFV Wehdem-Oppendorf VIII auf Sir Henry, Longe Lea Jobstfinke
2. VV Volmerdingsen Team 4 auf Castell de Fetan, Longe Frank Schmidt
3. RVV Bad Oeynhausen 4 auf Wega, Longe Nele Plaßmeier

Themencup:
1. RFV Wehdem-Oppendorf II
2. RFV Wehdem-Oppendorf Junior
3. RVV Bad Oeynhausen 9

DM Verden: Silber und Platz sechs für Minden-Lübbecker Doppelvoltigierer

Adele Schröder und Sophie Wegener vom RFV Wehdem-Oppendorf sind deutsche Vize-Meisterinnen im Doppelvoltigieren. Von Beginn an lagen die beiden in der Niedersachsenhalle in Verden souverän auf Silberkurs. Die Vorjahres-Achten starteten in diesem Jahr auf Hendrikx und wurden von Antje Döhnert vorgestellt. Sie longierte auch das zweite Doppelpaar vom RFV Wehdem-Oppendorf: Charlotte Adenstedt und Mandy Rosenbohm. Die beiden erreichten einen hervorragenden sechsten Platz in der Gesamtwertung. Beide Paar hatten sich kurzfristig auf Hendrikx als neuen Sportpartner einstellen können, der als Ersatz für den eigentlich vorgesehenen Stallkollegen Sky Fall eingesprungen war.

Gold, Silber, Bronze für Minden-Lübbecker Voltigierer

Westfalenpokal, Nachwuchsförderpreis und Junior-Trophy sind die wichtigsten Wettbewerbe für M- und L-Gruppenvoltigierer sowie junge talentierte Nachwuchseinzelvoltigierer in Westfalen. In den Finals in Hövelhof präsentierten sich jetzt die Minden-Lübbecke Voltigierer von ihrer besten Seite. Den Nachwuchsförderpreis gewann erneut das Team Volmerdingsen 3 auf Indian Night Star, longiert von Tabea Struck. Die Mannschaft hatte den Wettkampf bereits beim Finale 2022 in Paderborn für sich entscheiden können. Den Silberrang belegt das Team IV vom RFV Wehdem-Oppendorf auf Stakkato’s Silas und mit Michelle Hodde in der Zirkelmitte. Bronze holte Nele Theler vom RFV Wehdem-Oppendorf in der Junior-Trophy. Sie voltigierte ebenfalls auf Stakkato’s Silas. Vorgestellt wurde sie von Ann-Christin Mentrup.

DJM München erfolgreich gemeistert

Auf der Olympia-Reitanlage in München trafen sich jetzt die Stars von Morgen. Von Donnerstag bis Sonntag wetteiferten Deutschlands beste Nachwuchsreiter und -Voltigierer um Meisterschaftsmedaillen. Wir gratulieren unseren Teilnehmern zu ihren guten Platzierungen:

Platz 4 U21-Einzelvoltigierer Damen: Paula Waskowiak (VV Volmerdingsen) auf Djaibolo (Longenführerin Tabea Struck)

Platz 7 Junior-Doppelvoltigieren: Thea Hallmann und Katharina Henke (RFV Wehdem-Oppendorf) auf Hendrikx (LF Antje Döhnert)

Platz 9 Junior Einzelvoltigierer Damen: Neele Angelbeck (RFV Wehdem-Oppendorf) auf Hendrikx (LF Antje Döhnert)

Platz 11 Gruppen: Wehdem-Oppendorf Juniorteam auf dem Pferd Louando B (LF Antje Döhnert)

Platz 17 Dressur Junioren: Sophie Luisa Duen (RVV Bad Oeynhausen) auf Goldberg

Gold, Silber, Bronze für Voltigierer aus Wehdem-Oppendorf

Einen kompletten Medaillensatz haben die Voltigierer vom RFV Wehdem-Oppendorf jetzt bei den Westfälischen Meisterschaften in Brakel gewonnen.

Gold eroberten die Doppelvoltigierer, Thea Hallmann und Katharina Henke, bei den Junioren. Sie turnten auf Hendrikx mit Antje Döhnert an der Longe. Auch in der Altersklasse Senioren waren die Duos vom RFV Wehdem-Oppendorf erfolgreich. Gold gewannen Adele Schröder und Sophie Wegener. Mandy Rosenbohm und Charlotte Adenstedt erreichten Silber. Beide Paare voltigierten auf Sky Fall mit Saskia Steinkuhle in der Zirkelmitte.

Silber holte außerdem das Wehdem-Oppendorfer Juniorteam bei den Gruppen. Wieder stand Antje Döhnert an der Longe diesmal von Louando B. Den Medaillensatz komplettierte Neele Angelbeck mit Bronze bei den Junior-Einzelvoltigierern. Auch sie voltigierte auf Hendrikx und wurde vorgestellt von Antje Döhnert.

Im Anschluss an die Meisterschaften hat der Disziplinbeirat Voltigieren des Pferdesportverbandes Westfalen die Teilnehmer für die Deutschen Jugendmeisterschaften (17. bis 20. August in München) und die Deutschen Meisterschaften (15. bis 17. September in Verden) nominiert. Aus dem Kreis Minden-Lübbecke erhielten eine Starterlaubnis das Juniorteam Wehdem-Oppendorf, die Einzelvoltigiererin Neele Angelbeck sowie die Duos Thea Hallmann und Katharina Henke, Charlotte Adenstedt und Mandy Rosenbohm, Adele Schröder und Sophie Wegener. Außerdem startberechtigt ist Paula Waskowiak vom VV Volmerdingsen als Bundeskadermitglied.

Workshop Pferdeausbildung

Direkt einen Tag vor dem „Tag der jungen Sterne“ findet beim Fahrclub Zwölf Eichen in Stemwede erneut ein Workshop statt. Am Samstag, den 15.07.2023, können sich Pferdesportbegeisterte in unterschiedlichen Themengebieten fortbilden.

Das Angebot richtet sich sowohl an Fahrsportler als auch an Reiter und Voltigierausbilder, die mehr Input zu aktuellen Themen der Pferdeausbildung haben möchten.

Im Mittelpunkt stehen
– die Skala der Ausbildung – (k)ein Buch mit sieben Siegeln
– der Zauber der Quadratvolte – warum Longieren in Stellung so wertvoll ist
– Partner Pferd – Motivation und Beziehungsmanagement

Die Referenten des Workshops:
Martina Fahnemann, Richterin FA und Trainer B – Reiten und Fahren
Birgit Barre, Trainer A – Fahren
Dauer des Workshops: ca. 5 Stunden
Kosten: €75,00 pro Teilnehmer

Hier geht es direkt zum Anmeldeformular

Für mehr Infos einfach weiterlesen…

Continue reading Workshop Pferdeausbildung

Preis der Besten: Platz drei für Paula Waskowiak

Die 18-jährige Paula Waskowiak vom VV Volmerdingsen sicherte sich beim Preis der Besten in Warendorf jetzt Bronze bei den U21-Einzelvoltigierern Damen und Herren. Die neben den Deutschen Jugendmeisterschaften bedeutendste Nachwuchsveranstaltung in Deutschland bietet den Bundestrainern einen ersten Überblick über den aktuellen Leistungsstand im Hinblick auf die bevorstehende Saison und die Europa- und Weltmeisterschaften.

Nach Pflicht und Technikprogramm lag die Minden-Lübbeckerin auf Platz vier. Mit einem Sieg in der finalen Kür schob sich die amtierende Deutsche Juniorenmeisterin auf dem zwölfjährigen Hannoveraner-Wallach Djaibolo und Tabea Struck an der Longe auf Platz drei. Jetzt darf Paula Waskowiak zur Nachwuchs-Weltmeisterschaft im Voltigieren nach Flyinge/Schweden fahren.

Preis der Besten: drei Voltigierer aus Minden-Lübbecke haben eine Startgenehmigung erhalten

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung hat die Nominierungen für den Preis der Besten im Voltigieren vom 19. bis 21. In Warendorf bekannt gegeben. Aus Minden-Lübbecke haben die beiden NK1-Kadermitglieder Paula Waskowiak (VV Volmerdingsen) und Philip Goroncy (RFV Wehdem-Oppendorf) einen Startplatz in der Altersklasse Junge Einzelvoltigierer (U21) erhalten. In der Altersklasse Junior darf Lene Froböse (VV Volmerdingsen, NK2) an den Start gehen. Neben dem Titel geht es Warendorf gleichzeitig darum, sich für die Weltmeisterschaften vom 26. bis 30. Juli in Flyinge/Schweden zu empfehlen.

Neue Trainerinnen C Voltigieren in Minden-Lübbecke

Nach der intensiven Vorbereitung schloss die Qualifizierung jetzt am letzten Januar-Wochenende in Stemwede-Oppendorf mit der Prüfung ab. Zehn Teilnehmerinnen dürfen sich nun über ihre Lizenz mit Schwerpunkt „Leistungssport“ freuen.

Wir gratulieren ganz herzlich:
Franziska Teske (RFV Wehdem-Oppendorf)
Andrea Holle (RFV Wehdem-Oppendorf)
Julia Niemann (RFV Wehdem-Oppendorf)
Julia Klamor (RFV Wehdem-Oppendorf)
Meike Hurcks (RV St. Georg Diemeltal)
Lisa Buck (RFV Wehdem-Oppendorf)
Lea Fangmeier (RV Pr. Ströhen)
Jana Fangmeier (RV Pr. Ströhen)
Gesche Kracht (RV Herzog Wittekind Oberbauerschaft)
Ann-Christin Meyer (RV Herzog Wittekind Oberbauerschaft)
Die Lehrgangsleitung hatte Antje Döhnert (Stemwede)