Paula Waskowiak gewinnt „Preis der Besten“

Leistungsvergleich der besten Junior-Voltigierer in Warendorf // Nominierung für WM

Nach zwei Durchgängen mit Pflicht und Kür sicherte sich Paula Waskowiak vom Voltigierverein Volmerdingsen ihren ersten Titel in Warendorf. Die 16-Jährige, die bei der DJM 2019 Bronze gewann und 2019 beim „Preis der Besten“ noch auf Rang sechs lag, setze sich direkt im ersten Durchgang bei den Damen an die Spitze. Die Mindenerin Lene Froböse erreichte Rang zehn. Auch sie startet für den Voltigierverein Volmerdingsen. Trainiert und vorgestellt werden beide Sportlerinnen von Tabea Struck auf dem Pferd Paint Ball.

Auch am Sieg bei den Herren haben mit dem Pferd Hendrikx und Longenführerin Antje Döhnert vom RFV Wehdem-Oppendorf zwei Minden-Lübbecker Anteil. Den Titel sicherte sich der Drensteinfurter Philip Goroncy. Der 18-Jährige lag im Endergebnis nach vier Durchgängen klar an der Spitze. Damit holte er sich nach Rang drei im Jahr 2019 seinen ersten Warendorf-Triumph. 2020 fiel der Leistungsvergleich der besten Nachwuchs-Athleten am Bundesstützpunkt wegen Corona aus.

Der „Preis der Besten“ in Warendorf in den Disziplinen Dressur, Springen, Voltigeren und Vielseitigkeit ist neben den Deutschen Jugendmeisterschaften die bedeutendste Nachwuchsveranstaltung im Bundesgebiet bietet den Bundestrainern einen ersten Überblick über den aktuellen Leistungsstand im Hinblick auf die bevorstehende Saison und die Welt- und Europameisterschaften.

Die Wettkämpfe waren gleichzeitig Sichtung für die Junior-Weltmeisterschaften im Voltigieren vom 28. Juli bis 1. August in Le Mans, Frankreich. Zum Kreis der Nominierten gehören Paula Waskowiak und Philip Goroncy mit ihren Pferden und Longenführern.

Auch 2021 keine Mannschaftscups

Die Kreis-Cups fallen 2021 erneut aus. Die Turniere würden vielleicht stattfinden, aber bekanntermaßen ist derzeit kein Mannschaftstraining möglich. Mit den Veranstaltern und Sponsoren ist inzwischen gesprochen worden. Ein dickes Dankeschön geht an die Firmen Horse-Pferdesportsysteme und Porta-Möbel dafür, dass sie als Sponsoren dabei bleiben.

Wir hoffen, dass wenigstens die Mannschaftskreismeisterschaft stattfinden kann. Eingeplant ist der Wettkampf um die Kreisstandarte beim Turnier in Ovenstädt vom 24. bis 26. September. Die besten Einzelreiter sollen in Großer Weserbogen und Destel ermittelt werden.

Preis der Besten: Voltigierer aus Minden-Lübbecke nominiert

Das Deutsche Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) hat die Nominierungsliste für den „Preis der Besten“ der Junior-Voltigierer veröffentlicht. Aus dem Landesverband Westfalen dürfen folgende Voltigierer an den Start gehen:

  • Lene Froböse (VV Volmerdingsen, LF: Tabea Struck, Pferd Paint Ball)
  • Paula Waskowiak (VV Volmerdingsen, LF: Tabea Struck/Paint Ball)
  • Philip Goroncy (Der Drensteinfurter wird von Antje Döhnert vom RFV Wehdem-Oppendorf auf Hendrikx vorgestellt)

Der „Preis der Besten“ findet vom 14. bis 16. Mai 2021 unter strengen Coronaschutz-Auflagen statt. Zuschauer sind leider nicht zugelassen.

Turniertermine 2021

VonBisVereinArtArtBemerkung
13.03.202114.03.2021HilleWBO
21.03.2021Holzhausen-HeddinghausenWBO
23.03.202124.03.2021Espelkamp-VehlageS SLate Entry
08.04.202111.04.2021Bad OeynhausenS S"Berufsreiter-Championat"
09.04.202111.04.2021Stemwede-DrohneD LS LHorse-Pferdesportsysteme-Cup
17.04.202118.04.2021Wehdem-OppendorfD LS L
24.04.202125.04.2021HüllhorstD MS A
07.05.202109.05.2021EspelkampD MS MHorse-Pferdesportsysteme-Cup (Springen)
12.05.202113.05.2021Pr. StröhenS Sporta-Reit-Cup
15.05.202116.05.2021Pr. StröhenD S
21.05.202123.05.2021Pr. OldendorfD LS MHorse-Pferdesportsysteme-Cup
28.05.202130.05.2021Gr. WeserbogenD LS Lgr. KM Einzel
29.05.202130.05.2021Wehdem-OppendorfE SG SVolti
03.06.202106.06.2021HilleD SS Sporta-Reit-Cup
19.06.202120.06.2021NettelstedtE AZ AFahren
19.06.202120.06.2021RV Am Erbe, MindenWBO
19.06.202120.06.2021Gr. WeserbogenE LG LVolti
26.06.202127.06.2021OvenstädtD L
02.07.202104.07.2021EspelkampD MS M
09.07.202111.07.2021"Zwölf Eichen" Stemwede-DrohneEMFahren
30.07.202101.08.2021Stehbrink "MLRG"D MS Sporta-Reit-Cup
06.08.202108.08.2021GehlenbeckD S
13.08.202115.08.2021FriedewaldeD MS E
20.08.202122.08.2021MindenD SHorse-Pferdesportsysteme-Cup (Dressur)
27.08.202129.08.2021DestelD LS Mkl. KM Einzel
04.09.2021BierdeWBO
03.09.202105.09.2021Pr. StröhenWBOD L S L
11.09.202112.09.2021HilleWBO
11.09.202112.09.2021WöhrenWBOFahren
11.09.202112.09.2021Stemwede-DrohneE AG LVolti
17.09.202119.09.2021Holzhausen-HeddinghausenD LS LHorse-Pferdesportsysteme-Cup
24.09.202126.09.2021OvenstädtD AS MKM Mannschaft
02.10.202103.10.2021Hüllhorst-OberbauerschaftD LS Mporta-Reit-Cup
09.10.202110.10.2021Hüllhorst-OberbauerschaftD LS M

Stand: 15.04.2021

Herpesvirus: Bundesweit alle Veranstaltungen bis 28. März abgesagt

FN und Pferdesportverband Westfalen teilen mit: Der Ausbruch des Equinen Herpesvirus (EHV-1) beim spanischen Reitturnier CES Valencia zieht weitreichende Konsequenzen nach sich. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hat in den vergangenen Tagen alle deutschen Teilnehmer des Turniers kontaktiert und darüber aufgeklärt, welche Infektionsschutzmaßnahmen auf der Heimreise sowie nach der Reiserückkehr zu beachten sind. Leider steht auch fest, dass nach aktuellem Stand vier deutsche Pferde dem Virus zum Opfer gefallen sind. Um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern, hat der Weltreiterverband FEI fast alle internationalen Turniere in zehn europäischen Ländern bis einschließlich 28. März 2021 abgesagt und empfiehlt den nationalen Verbänden, auch alle weiteren Turniere abzusagen. Dies setzt die FN nun um. In Abstimmung mit den Landespferdesportverbänden werden in Deutschland ab sofort alle nationalen Pferdesport-Veranstaltungen bis einschließlich 28. März 2021 abgesagt.

mehr Infos gibt es hier

Wir werden 100 Jahre alt

Pferdesportler und Pferdezüchter in Minden-Lübbecke haben in diesem Jahr einen besonderen Grund zum Feiern. 1921 wurde sowohl der Kreisreiterverband Minden-Lübbecke als auch der Pferdezuchtverein Minden-Lübbecke gegründet.

Unabhängig voneinander setzten sich vor 100 Jahren sowohl in den früheren Kreisen Lübbecke und Minden Pferdefreunde zusammen, um einen Verein zu gründen. Während in Lübbecke der züchterische Aspekt im Mittelpunkt stand, war in Minden der reitsportliche Gedanke der Hauptgrund. Nach der Gebietsreform 1973 entstanden nach umfangreichen Vorgesprächen 1978 der Kreisreiterverband Minden-Lübbecke und der Pferdezuchtverein Minden-Lübbecke.

„Gern würden wir das besondere Jubiläum, wenn es geht, im Sommer zusammen mit den Pferdezüchtern feiern“, erklärt die Kreisvorsitzende der Pferdesportler, Ute Fisser-Hülsmeier. Gedacht ist beispielsweise an einen Tag des Pferdes. Noch ist jedoch alles offen. Der Verband wird die weitere Entwicklung rund um die Coronavirus-Pandemie abwarten und gegebenenfalls die Feiern zum Jubiläum um ein Jahr verschieben.

Soforthilfe Sport wird mit zusätzlichen 5 Millionen fortgesetzt

Im Pferdesport heißt es weiter durchhalten. Der Lockdown wird bis zum 7. März verlängert. Aufgestockt hat das Land NRW das Sonderprogramm „Soforthilfe Sport“ für notleidende Sportvereine, Bünde und Fachverbände. Wie von Beginn im April 2020 an können die Anträge online ausschließlich über das Förderportal des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen gestellt werden. Vereine, die bereits eine oder mehrere Soforthilfen erhalten haben, dürfen erneut eine Förderanfrage einreichen. Details zum Förderprogramm bietet der Pferdesportverband Westfalen unter diesem Link.

Lockdown vorerst bis zum 14. Februar

Seit dem 16. Dezember gilt in NRW ein umfassender Lockdown. Am 19. Januar 2021 haben die Ministerpräsidenten und die Bundeskanzlerin dazu eine weitere Verschärfung und eine Verlängerung vorerst bis zum 14. Februar 2021 vereinbart.

Der Freizeit- und Amateuersport auf und in Sportstätten bleibt in NRW weiterhin verboten. Die bestehenden Regeln für das Versorgen und Bewegen der Pferde aus Tierschutzgründen sind nicht verändert worden.

Detaillierte Informationen und Antworten auf viele Fragen gibt es wie immer beim Pferdesportverband Westfalen.

„Grünes Band“ für Voltigierer vom RFV Wehdem-Oppendorf

Für konsequent vorbildliche Talentförderung haben die Commerzbank und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) jetzt den Reit- und Fahrverein Wehdem-Oppendorf mit dem „Grünen Band“ belohnt. Als einer von insgesamt 50 Sportvereinen aus dem gesamten Bundesgebiet durften sich die Stemweder im Dezember 2020 über eine Prämie von 5.000 Euro für ihre Jugendarbeit freuen. Elf Voltigiergruppen von Einsteigern bis zum Leistungssport der Klasse S haben im Verein ihre sportliche Heimat. Regelmäßig finden sich Oppendorfer Voltigierer bei Landesmeisterschaften auf den Podestplätzen und bei Deutschen Meisterschaften unter den Top Ten wieder. Überzeugt hat die Jury auch das familiäre Klima innerhalb des Vereins und der Voltigierabteilung, das individuelle wie mannschaftliche Erfolgserlebnisse gedeihen lasse. Außerdem zeigten Schnupperkurse, Kita- und Schulkooperationen Wirkung. Die Mitgliederzahl sei 2019 erkennbar angestiegen, freuten sich die Preisgeber.